Labor (Recherche)

Laufende Recherche

Reflexionen über Kunst, Arbeit, Handwerk

Überall in der Welt

Seit 2016

Auslöser war eine ältere Arbeit von mir: „Pontos“. Damals habe ich angefangen, über meine künstlerische Position und meine politische und soziale Positionierung in der Gesellschafft nachzudenken. Wie kann ich durch meine Arbeiten etwas bewirken oder bestimmte Themen ansprechen? Unter welchen Bedingungen kann und möchte ich in heute Kunst produzieren?

Mit Labor untersuche ich, welche Werte Objekte bekommen, wenn sie zur Kunst deklariert werden und wer diesen Wert definieren darf? Wer hat Macht zu entscheiden, was Kunst ist oder nicht? Wie trennscharf sind Begriffe wie Handwerk, Design und Kunst und warum haben sie so unterschiedliche Wertigkeiten? Wer kann Kunst konsumieren? Wer kann handgefertigte Objekte konsumieren? Sind sie Luxusobjekte, da sie handgefertigt sind? Ist Handwerk dann Kunst, weil ich Künstlerin bin? Wer sind Künstler*innen? Wer sind Arbeiter*innen oder wer sind die Versklavten? Was steckt hinter der Massenproduktion und wann taucht sie auch in der Kunstszene auf? Wie verhält sich Autor*innenschaft bei Kunstwerken, Design, Handwerk oder Konsumprodukten?

All diese Frage beantworte ich nicht, aber sie sind Ausgangspunkte um weitere Arbeiten zu entwickeln, die sich mit dieser Thematik auseinandersetzen.